Das Zahnmobil Hannover
http://www.zahnmobil-hannover.de/das-zahnmobil-hannover.html

© 2014 - www.zahnmobil-hannover.de | Telefon: 0511 9904060 | Fax: 0511 9904063 | E-Mail: info@zahnmobil-hannover.de | Online - Spende | Patenkreis
Startseite - Kontakt - Impressum

Förderer des Zahnmobils

Hier erhalten Sie weitere Infor-

mationen über unsere Förderer!

mehr...

Spenden und Helfen!

Hier erhalten Sie eine Übersicht über Spendenmöglichkeiten! Stärken Sie das Zahnmobil Hannover in Ihrer Umgebung!

mehr...

Tourenplan

Hier finden Sie unseren Touren-
plan! mehr...

Spendenkonto Diakonischen Werk
IBAN: DE76 5206 0410 0200 6012 33
BIC-Swift: GENODEF1EK1

Evangelische Kreditgenossenschaft
Verwendungszweck: Zahnmobil

Versorgung bei akutem Bedarf

Menschen in Armutssituationen in der Stadt und Region Hannover werden nicht oder nur schwer vom Gesundheitssystem erreicht. Dies trifft auch auf die zahnmedizinische Behandlung zu, mit weitreichenden Folgen für die Gesundheit, das Selbstwertgefühl der Betroffenen und die gesellschaftlichen Folgekosten.

Ziele

Mit der Einrichtung eines Zahnmobils sollen die Betroffenen bei akutem Behandlungsbedarf eine Versorgung in Anspruch nehmen können, um sie an eine auf ihre ebenssituation angepasste Hilfe heranzuführen. Niedrigschwellige zahnmedizinische Behandlungen werden dadurch eingeleitet, da der Zustand der Zähne einen wesentlichen Einfluss auf den gesamten Gesundheitszustand hat.

Zielgruppen

Das Angebot richtet sich an Menschen, die sich als Teil der Armutsbevölkerung auf Hannovers Straßen aufhalten. Sie sind im Kontaktladen „Mecki“ und den anderen ambulanten Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe, in den Essenausgaben und Kleiderkammern anzutreffen. Viele dieser Personen sind schon seit Jahren auf der Straße und gehören zu den regelmäßigen Besuchern/innen dieser Einrichtungen. Häufig sind sie von der Regelversorgung des zahnärztlichen Gesundheitssystems faktisch ausgeschlossen. Gemeinsam mit engagierten Zahnärzten und Fachleuten wollen wir mit dem Projekt "Zahnmobil – Hilfe mit Biss!" die Gesundheit von Wohnungslosen, Armen, Kindern und Jugendlichen in sozialen Brennpunkten, illegalisierte (papierlose) Erwachsenen und Kindern fördern und verbessern.

Umsetzung der Ziele

Ein Zahnmobil, ausgestattet mit einer arbeitsfähigen Zahnarzteinrichtung mit Fahrer, ehrenamtlich tätigem Zahnarzt/-Ärztin, und Zahnarzthelfer/in, fährt in Hannover und Umgebung Einrichtungen und Plätze an, wo sich die Zielgruppe aufhält. Von sozialpädagogischem Personal werden die Patienten/innen auf weitere soziale Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten hingewiesen und dorthin vermittelt.

Kooperationen

Das Zahnmobil ist eingebunden in die Angebote der Wohnungslosenhilfe des Diakonischen Werkes Hannover und kooperiert u. a. mit der AOK und der Medizinischen Hochschule Hannover.

  • Bei größeren Eingriffen gibt es die Möglichkeit der Vermittlung an niedergelassene Zahnärzte oder Zahnklinik MHH
  • Bei notwendigem Zahnersatz besteht die Kooperation mit zahntechnischen Laboren
  • Eine Kooperation mit der Krankenschwester im Kontaktladen „Mecki“ und der Krankenwohnung „Die Kurve“ findet statt.

Personal

Zahnärzte (ehrenamtlich), Zahnarzthelfer/in (teilweise ehrenamtlich), Person für Pflege und Wartung, Person für Verwaltung der Daten und Materialien, ein/e Fahrer/in.

Konzept „Zahnmobil – Hilfe mit Biss!“

Konzept "Zahnmobil – Hilfe mit Biss!" als PDF-Datei